Vicky war mein erster IWS. Mit ihr habe ich einen meiner grössten Wünsche erfüllt. Fast drei Jahre habe ich gewartet, bis sie im Januar 2005 auf die Welt kam. Ihr "richtiger" Name lautete Kerryken Celebration. Bei der Rassebeschreibung habe ich auf das hohe Krebsrisiko bei den Iren hingewiesen. Als ich mich für diese Rasse entschieden habe, wusste ich Bescheid. Aber was dies heissen kann, wurde mir erst 3.5 Jahre später bewusst. Ich musste Vicky wegen einem Hirntumor einschläfern lassen.

Sie war eine überaus temperamentvolle Hündin. Ihre Augen haben stets geblitzt vor Schabernack und Lebensfreude. Sie war vom Wesen her nicht einfach, katzenhaft. Es gab Leute, die mochte sie. Andere mochte sie nicht. Sie zeigte es ganz klar und wer einmal in Ungnade gefallen war, hatte keine Chance mehr bei ihr.

Durch Vicky bin ich zum Frisbeespielen mit dem Hund gekommen. Das war ihre grosse Leidenschaft! Und schwimmen:-)

Mit ihr habe ich begonnen Dummyarbeit zu machen und bin in Holland und Deutschland an Prüfungen gestartet. 

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an diese wundervolle Hündin denke. Schön, dass ich das Glück hatte, sie einige Zeit bei mir zu haben!